Artikulationen

Animiertes Beispiel, das zeigt, wie gestapelte Artikulationen interagieren

Artikulationen zeigen an, wie der einzelne Ton gestaltet wird, und wie aufeinanderfolgende Töne miteinander verbunden werden. Artikulationen sind z. B. Akzente, Staccato-Zeichen, Tremoli oder Harmoniesymbole.

Generell werden Artikulationszeichen mit dem Artikulationswerkzeug oder dem Werkzeug für Einfache Eingabe hinzugefügt , können aber auch mit dem Anwahl-Werkzeug verwendet werden. Ebenfalls mit dem Anwahl-Werkzeug können Artikulationszeichen auch schnell und einfach gelöscht oder positioniert werden.

Die Position eines Artikulationszeichens steht immer in Relation zu seinem Eintrag, also ober- oder unterhalb einer Note oder eines Eintrags (Eintragsobjekts).

In Finale können Artikulationen entweder einer einzelnen Note oder einer ganzen Gruppe von Noten auf einmal zuordnen. Finale zentriert diese Zeichen ausgerichtet am Notenkopf oder am Notenhals, falls gewünscht, automatisch und setzt sie im richtigen Abstand zu den Notenköpfen. Und Sie können sogar die Auswirkung auf die Wiedergabe der Noten hören.

Zum Erzeugen, Einfügen und auch zum Bearbeiten des Erscheinungsbildes von Artikulationszeichen steht also das gleichnamige Werkzeug zur Verfügung. Jedes dieser Zeichen besteht aus einem einzelnen Buchstaben aus irgendeinem Zeichensatz. Meistens werden Sie Finales Maestro-Musikzeichensatz benutzen wollen, in dem alle Buchstaben musikalische Symbole sind.

Noteman sagt: Lesen Sie Artikulationszeichen hinzufügen, wenn Sie Schritt für Schritt erfahren wollen, wie Sie Ihrem Dokument eine Artikulation hinzufügen.

Ein Artikulationszeichen muss einer Note oder einer Pause zugeordnet werden; es kann nicht in einen leeren Takt eingefügt werden. Das Zeichen behält seine relative Position zur Note, auch wenn Sie diese transponieren. Mehr noch, das Symbol wird bei Richtungswechsel des Notenhalses automatisch auf die andere Seite springen und auch zu einem anderen Symbol werden, falls die neue Richtung des Notenhalses dies erfordert (z. B. dreht sich ein Fermatenzeichen, je nachdem, ob es über oder unter der Note steht).

Wenn einer Note mehrere Artikulationen zugeordnet werden sollen, wie z. B. eine Bogenführungsangabe und einen Akzent, stapelt Finale die Artikulationen in der Reihenfolge, in der sie in der Dialogbox Anwahl der Artikulationen erscheinen. Die Positionierung erfolgt so, wie sie in der Dialogbox Artikulationsdesign festgelegt wurde.

Die meisten der musiktheoretisch definierten Artikulationszeichen sind auch in Finale als solche definiert und werden entsprechende gehandhabt. Dennoch gibt es einige Zeichen, z.B. Legatobögen und Dynamikangaben, die nicht mit dem Artikulations-, sondern mit anderen Werkzeugen erstellt und bearbeitet werden (siehe Bögen und Vortragsbezeichnungen).

Weitere Informationen, wie Sie schnell mit einem Tastenklick Artikulationen hinzufügen oder ändern können, finden Sie unter Hilfswerkzeuge. Informationen zu Artikulationen in verknüpften Stimmenauszügen finden Sie unter Artikulationen in Stimmenauszügen.

Mit individuellen Artikulationszeichen arbeiten

Mit Artikulationen in einem angewählten Bereich arbeiten

Mit Artikulationen im gesamten Dokument arbeiten (global)

Siehe auch:

Anwahl der Artikulationen

Artikulationsdesign

Anwahl der Symbole

Markierungspositionen

Zuordnung von Artikulationszeichen ändern

Dieses Thema kommentieren
Finale für Windows