www.klemm-music.de: Komponente Menüleiste
  HomeProdukteBezugsquellenSupportNewsTermineInfosDownload-CenterOnline-ShopSpar-Alarm  
       
    SmartScore X2. Musitek. Klemm Music Technology: www.klemm-music.de
Übersicht Produkte Neuheiten Funktionen Downloads Bestellen Support
   
SmartScore-Blog
Beitrag vom 17.07.2013  |  Dr. Jörg Linnenbrügger  |  Zur Themenübersicht
Das kleine Schwarze.
Wie Sie eine Objektpalette in SmartScore erweitern.

Schon häufig wurde ich im SmartScore-Kundensupport darauf hingewiesen, dass z.B. in der Objektpalette Noten nur ein Notenwert oder nur ein Pausenwert ausgewählt werden kann. Auf den ersten Blick scheint das eine richtige Beobachtung zu sein, denn tatsächlich zeigt sich nach Aufruf der Palette Noten (Funktionstaste F2 oder Menü „Ansicht > Paletten > Noten“) nur ein Notensymbol und nur ein Pausensymbol. Wo sind also die anderen Werte?

Betrachtet man sich nun die Objektpalette Noten (und alle übrigen Paletten) etwas genauer, so fällt eine kleine aber entscheidende Feinheit auf: Zahlreiche Tasten innerhalb der Paletten verfügen neben dem eigentlichen Symbol noch über ein kleines schwarzes Dreieck. Hierbei handelt es sich um das sogenannte Erweiterungsdreieck – und wie der Name dieses Dreiecks bereits andeutet, besitzt es eine Funktion: Es erweitert die Palettentaste um eine Unterpalette, in der wiederum alle verfügbaren Symbole der übergeordneten Gruppe (Noten, Pausen, Vorzeichen, Punktierung, X-tolen, Legatobögen, Balkenanfang- und -ende) enthalten sind.

Um ein Palettensymbol, das ein Erweiterungsdreieck aufweist, um eine solche Unterpalette zu erweitern, gilt es folgenden Trick zu beachten:

  1. Klicken Sie auf ein Palettensymbol mit einem schwarzen Erweiterungsdreieck.
  2. Halten Sie die Maustaste gedrückt, bis die Unterpalette erscheint.

 
Abbildung 1: Paletten erweitern

Wie Sie sehen, beherrscht SmartScore also durchaus mehrere Notenwerte – aber das war ja jedem klar. Probieren Sie einmal aus, welche Unterpaletten sich in SmartScore noch verbergen, indem Sie wie oben beschrieben auf alle Erweiterungsdreicke der Paletten klicken. In diesem Zusammenhang habe ich sogar noch drei Tipps für Sie parat:
 

  • TIPP 1: Eine geöffnete Unterpalette wird automatisch wieder ausgeblendet, sobald Sie aus dieser ein Symbol angewählt haben. Das können Sie ändern, indem Sie die Unterpalette durch Klicken und Ziehen an deren Titelleiste von der übergeordneten Palette lösen und an einer anderen Position auf dem Bildschirm platzieren. Jetzt bleibt die Unterpalette dauerhaft geöffnet.
     
  • TIPP 2: Wenn Sie mit dem Mauszeiger über die Symboltasten innerhalb der Paletten und Unterpaletten fahren und jeweils den Mauszeiger kurz über einer Taste stehen lassen, erscheint ein Tooltip (kleine Textblase). Hier wird nicht nur der Name des Objektwerkzeugs, sondern – sofern verfügbar – auch der dazugehörige Tastaturbefehl angezeigt (in Klammern; siehe Schaubild oben in der Mitte).
     
  • TIPP 3: Wenn Sie einmal ziemlich viele Paletten geöffnet und für ein bisschen Unordnung auf dem Bildschirm gesorgt haben, drücken Sie einfach die Funktionstaste F1 oder wählen den Menübefehl „Ansicht > Paletten > Rücksetzen“. Schon herrscht wieder Ordnung.
SmartScore X2. Musitek. Klemm Music Technology: www.klemm-music.de
SmartScore X2: Demos. Updates. Upgrades. Vollversionen.
Jetzt testen oder gleich bestellen!
Kostenfreie SmartScore-X2-Demoversionen, kostengünstige Updates und Upgrades und SmartScore X2 als Vollversion, Academic-Version oder für Finale-Anwender. Bitte wählen Sie:
SmartScore X2 - für Windows und Macintosh
Demoversionen (Win/Mac)» Updates» Upgrades» Vollversionen» Academic / Für Finale-Anwender»
SmartScore X2. Musitek. Klemm Music Technology: www.klemm-music.de
Systemanforderungen:
SmartScore X2 Windows:
•   System 10/8/7/Vista/XP/200x
•   Pentium 1 oder besser
•   1 GB Ram empfohlen
•   130 MB freier Festplattenspeicher
SmartScore X2 Macintosh:
•   System OS 10.5 oder neuer
•   G3 oder besser, MultiCore für Universal
•   1 GB Ram empfohlen
•   120 MB freier Festplattenspeicher
Allgemein:
•   TWAIN- oder WIA-kompatibler Scanner für direktes Einscannen
•   möglichst kein Multifunktionsgerät (siehe Scanner-Empfehlung)
•   380 MB zusätzlicher Festplattenspeicherplatz für die Verwendung
  des ARIA-Players mit Garritan-Sounds (inklusive)
 
 
    Klemm Music Technology: Komponente: Finale Footer
  Klemm Music Technology (Deutschland)      
|  Technischer Support  |  Termine  |  News  |  Bezugsquellen  |  Über Klemm Music Technology  |  Download  |  Online-Shop  
  © 1998-2017 Klemm Music Technology. Alle Rechte vorbehalten.