MOTU HD Express HDMI – Workflow

Siehe auch:
Allgemein  |  Unkomprimiert  |  ProRes  |  DVCProHD/P2  |  AVCHD  |  HDV  |  SD  |  Red One  |  XD Cam Ex
Unkomprimiert

Mit der beeindruckenden Geschwindigkeit von PCI Express ermöglicht Ihnen das HD Express HDMI eine durchgehende Broadcast-Qualität (10-bit 4:2:2) von unkomprimiertem Video in Final Cut Pro oder Premiere Pro.

HDMI unterstützt vollauflösendes digitales HD-Bild ohne Video-Kompression und ergibt somit eine bislang unerreichte Bildqualität und Farbtiefe, welche die bislang verwendeten hoch-komprimierten Workflows basierend auf Firewire via DV, HDV, AVC und anderen Codecs bei weitem übertrifft.

Viele Camcorder speisen den unkomprimierten HDMI-Ausgang direkt aus der Kameraoptik und dem Bildsensor, bevor eine interne Komprimierung durchgeführt wird, und ermöglichen dem HD Express HDMI somit die Übertragung eines absolut sauberen, unkomprimierten, digitalen HD-Bild direkt vom Bildsensor des Kamera auf Ihren Computer.

Wenn Sie die bestmögliche Bildqualität benötigen, können Sie nun also mit unkomprimiertem HD-Material arbeiten und das Geld, was Sie mit dem HD Express HDMI sparen für andere notwendige Systemkomponenten, wie z. B. schnelle Speichermedien, verwenden.

 

Wenn Sie lieber mit einer niedrigeren Datenraten editieren können Mac-Anwender Apple ProRes, ProRes HQ oder jeden anderen nativ von Apples Final Cut Pro oder Premiere Pro unterstützten Codec verwenden. Indem Sie einen direkt von der Host-Software unterstützten Codec verwenden, vermeiden Sie weitere unnötige Zwischenstufen mit weiterer Kompression und Dekomprimierung, und erzielen so eine maximale CPU-Effizienz und ein flüssiges Editing.