MOTU Beat Production Machine – Neue Funktionen in Version 1.5 (1/3)

Siehe auch:
Neue Funktionen 1  |  Neue Funktionen 2  |  Neue Funktionen 3
BPM Version 1.5

BPM 1.5 enthält viele neue Funktionen und weitere Möglich- keiten.

Dazu kommen weitere 4GB Sounds! Die Sound-Bibliothek wächst somit auf 19 GB.

Beat Box Anthology

BPM 1.5 enthält jetzt die Beat Box Anthology, eine umfassende 4 GB Kollektion legendärer Drum Sounds (über 10.000 Samples) - z. B. klassische Drum Maschinen aus den 70er, 80er und 90er Jahren, die mit ihren legendären Sound auch auf vielen aktuellen Produktionen zu hören sind. Es ist ganz einfach, eigene Drum Sounds zu erstellen - es stehen individuelle Samples, Kits und Patterns in drei verschiedenen Kategorien zur Verfügung: Klassik, Analog und Digital. Die Kategorie "Klassik" ist den Drum Maschinen vorbehalten, die zu recht Kultstatus erreicht haben, wie z. B. die 808- und 909-Serien. Samples sind zur leichten Navigation nach einzelnen Schlaginstrumenten organisiert - Bassdrum, Snare, Hi-hat, usw.

Mehr Musikstile

BPM 1.5 enthält hunderte neuer FlexLoops, programmierbare Kits & Patterns, in welchen jedes einzelne Element benutzer- definiert angepasst werden kann - vom einzelnen Sample bis zu spezifischen Effektparametern. Dutzende von Musikstilen sind vertreten, z. B.: Big Beat, Dancehall, Dirty South, Dub, Electro, Hard Trance, Hip Hop,
R 'n' B, House, Jungle, Drum 'n' Bass, Minimal, Progressive, Ragga, Trip hop, Vinylized.

Benutzerdefinierte Steuerung

BPM 1.5 ist ein virtuelles Software Instrument, daher ist ein großer Vorteil, von Hardware Controllern von Drittherstellern gesteuert werden zu können. BPM liefert viele Anpassungen für verschiedene Controller und
MIDI-Keyboards mit, z. B. für die AKAI MPD-Serie.

Zudem können Elemente in BPM, wie Knöpfe, Schalter, Regler mit Hilfe der "MIDI Learn"-Funktion von jedem MIDI-Befehl gesteuert werden.
 

nächste Seite Neuigkeiten...